Ausflüge in die Umgebung

Lázně Kynžvart / Bad Königswart

Das Städtchen Lázně Kynžvart ( Bad Königswart) liegt im Landkreis Cheb des Karlsbader Bezirkes in mitten des Westböhmischen Bäderdreiecks - Karlovy Vary – Mariánské Lázně – Františkovy Lázně (Karlsbad - Marienbad – Franzensbad).

Die Dominante der Stadt bildet ein am Hang liegendes Kurviertel, welches ihre  Gründung dreien Geschenken der Natur verdankt: Dem wohltuendem Klima, den Mineralheilquellen und  der Fundstätte von Moor in der näheren Umgebung.

Die Bedeutung des Kurortes liegt vor allem in den idealen klimatischen Bedingungen. Als örtliches Heilmittel werden das heilende Klima und die Mineralquellen benutzt. Die Meereshöhe liegt bei 670 m über dem Meeresspiegel, das Klima ist vorbergig mit niedrigerem Niederschlag. Es werden hier vor allem nichtspezifische Krankheiten der Atemwege geheilt.

Die Stadt ist auch durch das wieder renoviertes Schloss des Fürsten Metternich bekannt. Die Geschichte des Schlosses beginnt schon im 17. Jahrhundert. Es liegt mitten eines weitläufingen englischen Parks, welcher das Ziel vieler Spaziuergänge der Besucher ist.

Lázně Kynžvart (weiter nur Bad Königswart), das am Fuße des früheren Keiserwaldes liegt (jetzt Slavkovský Les genannt), bietet den Besuchern viele turistische Sehenswürdigkeiten an. Nach nicht zwei Kilometern eines Laufweges kommmt man auf einem Waldweg zur einer Burgruine aus der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts. Nach weiteren 5 km zeigt sich vor uns eine wunderschöne Szenerie des Ortes Kladská  mit einem großen Moorsee.

Vorschläge auf Ausflüge in die Umgebung der Stadt

Schloss Kynžvart Zámek Kynžvart

-        das Staatsschloss Kynžvart – der frühere Sommersitz des österreichischen Staatskanzlers Fürsten Metternich

Die Burgruine Kynžvart

-        Ruine einer Burg aus dem Mittelalter

Die Heilqullen

-        Die Qullen Richard, Helena und Viktor im KurviertelKladská

Die Kirche der heiligen Margarete (sv. Markéta)

-        eine römischkatholische Farrgemeinde auf dem Marktplatz der Stadt

Der alter Friedhof hinter der Kirche

-        Grabstelle des letzten Scharfrichters der Stadt Eger (Cheb) Karl Huss.

Denkmäler, Statuen, und Statuengruppen in der Stadt und Umgebung

Kynžvartský kámen

Der Königswarter Stein

-        eine natürliche Sehenswürdigkeit

Der Naturlehrpfad Glatzen (Kladská)

-        Staatliches Narurschutzgebiet, mit Jagdschloss, See und Hochmoorgebiet

Das Torfmoor Smraďoch

-        Sumpfvulkane

Tillenberg (Dyleň)

-        940 m über dem MeeresspiegelCheb

Mittelpunkt von Europa

-        geografisch berechneter Mittelpunkt von Europa

Mariánaké Lázně (Marienbad)

-das jüngste Bad im Bäderdreieck

Geologischer Park in Marienbad

-        Muster von Steinen aus dem Naturschtzgebiet Slavkavischer Wald (Kaiserwald)

Stifft Tepl  (Teplá)

-        mit romanisch, gotischen Kirche und einer Biblieothek

Petschu an der Tepl (Bečov nad Teplou)

-        Austellung des Maurusschrein

Eger (Cheb)

-        eine altertümliche Stadt mit einer Burg und mit einem historischem Marktplatz



Česky English Deutsch

Kontaktieren Sie uns

Suchen